Gaslieferreduktion nach Österreich nun bei etwa 40 Prozent

Date:

Wien, 05. Jul (Reuters) – Österreich bekommt wieder etwas mehr Gas als zuletzt. „Die Gasliefersituation hat sich etwas verbessert: Die Reduktion liegt nun bei rund 40 Prozent“, sagte ein OMV-Sprecher am Dienstag auf Anfrage der Nachrichtenagentur Reuters. In den vergangenen Wochen kam etwa nur halb soviel Gas von Russland nach Österreich als üblich. Der Wiener Öl- und Gas-Konzern OMV hatte die geringeren Mengen zuletzt mit Zukäufen am Spotmarkt kompensiert. 

Die österreichische Regierung will am Dienstag über die Gassituation beraten, da zuletzt weniger Gas eingespeichert werden konnte als gewünscht. Dadurch kam die Sorge auf, dass das Ziel, die Gasspeicher bis zum Herbst zu 80 Prozent zu befüllen, gefährdet sein könnte. Die Gas-Speicher des Landes sind derzeit zu rund 46 Prozent voll. Der Füllstand der OMV-Speicher liegt bei etwa 72 Prozent.

Gaslieferreduktion nach Österreich nun bei etwa 40 Prozent

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Wichtige Entwicklungen zur Börse.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Billigflieger Norse wird größter Langstreckenanbieter am BER

Berlin, 17. Aug (Reuters) - Die neue norwegische Billigairline Norse Atlantic Airways erweitert ihr Angebot von Berlin aus und wird damit größter Anbieter von Langstreckenverbindungen am Hauptstadtflughafen...

Schweden verspricht vor Wahlen milliardenschweres Entlastungspaket

Stockholm, 17. Aug (Reuters) - Die schwedische Regierung plant vor dem Hintergrund kommender Parlamentswahlen ein großzügiges Energie-Entlastungspaket. Es würden insgesamt rund 60 Milliarden Kronen (umgerechnet 5,7...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking