Ferrari profitiert vom Luxustrend – Gewinn steigt und steigt

Date:

Mailand, 02. Feb (Reuters) – Ferrari verkauft seine Luxussportwagen auch in der Pandemie wie geschnitten Brot und verdient glänzend. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) kletterte im vergangenen Jahr um ein Drittel auf 1,53 Milliarden Euro, wie der italienische Sportwagenbauer am Mittwoch mitteilte. Verglichen mit dem Vor-Corona-Jahr 2019 war das ein Plus von gut 20 Prozent. Für 2022 stellte das Management um den neuen Ferrari-Chef Benedetto Vigna eine Gewinnspanne zwischen 1,65 und 1,70 Milliarden Euro in Aussicht.

Den Absatz steigerte Ferrari im vergangenen Jahr um 22 Prozent auf 11.155 Fahrzeuge. Wie andere Hersteller von Supersportwagen und Luxusautos auch profitierte die italienische Marke mit dem aufbäumenden Pferd davon, dass viele reiche Menschen mangels Alternativen in der Pandemie ihr Geld in teure Autos und andere Luxusgüter steckten. Auch die zu BMW gehörende Nobelmarke Rolls-Royce steigerte sich deutlich. Ihr Absatz legte sogar um fast die Hälfte auf 5586 Fahrzeuge zu. Der zu Volkswagen gehörende Sportwagen und SUV-Hersteller Porsche verkaufte erstmals mehr als 300.000 Fahrzeuge.

Die Luxussportwagenbauer stellen derzeit ihre Fahrzeuge auf klimaschonendere Antriebe um. Nicht nur Ferrari, dessen Boliden für röhrende Auspuffe stehen, suchen dabei nach Wegen, um auf Batterieantrieb umzustellen, ohne an Image einzubüßen und weiterhin hohe Preise verlangen zu können. Am weitesten ist Porsche vorangekommen, dessen Anteil an elektrifizierten Antrieben am Absatz weltweit inzwischen bei 24 Prozent liegt. 

Ferrari profitiert vom Luxustrend – Gewinn steigt und steigt

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Foto und Titelfoto: Symbolfoto

Kennt Ihr schon unsere Kategorie Börse?

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Ukraine aktuell 06.07.22

06. Jul (Reuters) - Es folgen Entwicklungen rund um den Krieg in der Ukraine. Zum Teil lassen sich Angaben nicht unabhängig überprüfen. 17.51 Uhr - Hafen in...

„Luganer Erklärung“ zum Wiederaufbau der Ukraine unterzeichnet

Lugano/Berlin, 05. Jul (Reuters) - Mehr als 40 Staaten und internationale Organisationen haben sich in einer "Luganer Erklärung" zur Hilfe beim Wiederaufbau der Ukraine bekannt. Vertreter...

Ukraine aktuell 30.06.22

Ukraine aktuell 27.06.22

Ukraine aktuell 25.06.22

spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking