Transferwise Gründer investiert in das Insurtech Start-up Feather

Date:

Feather holt Investment Runde in Höhe von €3.8m

Der Gründer von Transferwise Taavet Hinrikus hat zusammen mit Sten Tamkivi und anderen Business Angels €3.8m in Feather investiert, ein Insurtech-Unternehmen in Deutschland, das bereits mehr als 30.000 Kunden aus über 150 Ländern mit deren Versicherungen betreut hat.

Das Unternehmen wurde 2018 von CEO Rob Schumacher, einem ehemaligen McKinsey-Berater für einige der bekanntesten Versicherungsunternehmen in Europa, und CTO Vincent Audoire, einem der ersten Software-Ingenieure des Teams, das N26, eines der größten digitalen Bankunternehmen in Europa, mit aufgebaut hat, gegründet. 

Eine Eigenschaft, die Feather von anderen Insurtech-Wettbewerbern unterscheidet, ist, dass das Unternehmen bereits vor der Finanzierungsrunde profitabel war. In der Anfangsphase des Unternehmens war die Versicherungsbranche zu wettbewerbsintensiv, als dass Investoren einen Newcomer in Betracht gezogen hätten, aber nach der Einführung von neun Versicherungsprodukten in den letzten vier Jahren und der Zusammenarbeit mit einigen der ältesten und bekanntesten Versicherungsunternehmen in Deutschland sind sie bereits innovativer als Unternehmen mit größeren Finanzierungsrunden. Dazu bringt Taavet als Gründer und CEO eines B2C-Fintech-Unternehmens nicht nur seinen finanziellen Rückhalt mit, sondern auch umfangreiche Erfahrungen auf dem Expat-Markt. 

Rob Schumacher sagte: „Durch Bootstrapping haben wir ein wirklich solides Unternehmen aufgebaut und waren eigentlich nicht auf der Suche nach einer Finanzierung. Uns gefiel, dass wir gezwungen waren, Produkte zu bauen, die die Kunden wertschätzen – und zwar schnell. Taavet und Sten waren sofort von unserer Vision begeistert, und schon bei unserem ersten Treffen entwickelten wir einige großartige Ideen, um das Geschäft gemeinsam auszubauen. Wir freuen uns, dass wir ihre funktionale Expertise im Bereich B2C-Fintech und ihre Erfahrung im Unternehmensaufbau an Bord haben. 

Taavet Hinrikus sagte: „Ich war wirklich beeindruckt, wie weit das Team ohne Finanzierung gekommen ist, und bin begeistert, dass eine weitere Branche transparent und digital gemacht wird. Es gibt viele Parallelen zu Transferwise, und das Potenzial ist da, ein noch größeres Unternehmen aufzubauen.“

Über Feather. Feather wurde 2018 von Rob Schumacher und Vincent Audoire gegründet, nachdem sie beide Schwierigkeiten hatten, sich im deutschen Versicherungssystem zurechtzufinden. Sie wollten Versicherungsprodukte entwickeln, die so einfach sind, wie sie wussten, dass es sein könnten. Deshalb baut Feather digitale Versicherungensprozesse auf, um alle Interaktionen transparenter zu machen: vom Abschluss über die Schadensmeldung bis hin zur Kündigung. Ziel ist es, den Menschen eine ehrliche, vorurteilsfreie Beratung zu bieten, mit den Informationen, die sie brauchen, um die richtige Entscheidung für ihr Leben zu treffen. 

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle Popsure Deutschland GmbH

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking