Freitag, Juni 14, 2024
StartKommentarEZB: Von weiteren Zinserhöhungen ist auszugehen

EZB: Von weiteren Zinserhöhungen ist auszugehen

David Zahn, Head of European Fixed Income, Franklin Templeton, kommentiert die heutige Zinserhöhung der EZB:

„Die Europäische Zentralbank (EZB) hat heute die Zinssätze um 50 Basispunkte angehoben und ist damit bei ihrem Plan geblieben, in erster Linie die Inflation zu bekämpfen. Angesichts ihrer neuen Inflationsprognosen von 2,1 % und eines BIP-Wachstums von 1,6 % im Jahr 2025 gehen wir daher trotz der derzeitigen Marktvolatilität von weiteren Zinserhöhungen in den kommenden Monaten aus.

Wir haben derzeit eine Untergewichtung des Zinsänderungsrisikos in europäischen Portfolios. Wir werden jedoch versuchen, diese Gewichtung in den kommenden Quartalen wieder in Richtung neutral auszubauen, da wir glauben, dass die EZB die Zinsen angesichts des Inflationsziels zu stark anziehen wird, gerade jetzt wo die aktuelle Volatilität die europäische Wirtschaft trifft. Die Volatilität an den Anleihemärkten wird sich wahrscheinlich bis zum Jahresende fortsetzen, da die Märkte abwägen, wann das Ende der Zinserhöhungen eintreten wird und wie die wirtschaftlichen Aussichten aussehen werden.“

EZB: Von weiteren Zinserhöhungen ist auszugehen

Foto von David Zahn (Quelle: Franklin Templeton)

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

Kennen Sie schon unser neues Wirtschaftsmagazin „Paul F„? Jetzt bei Readly lesen.

Eine kostenlose Leseprobe von Paul F gibt es bei United Kiosk.

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.