Freitag, Juni 21, 2024
StartNachrichtenEZB-Vize rechnet mit Stabilisierung des Dollar

EZB-Vize rechnet mit Stabilisierung des Dollar

Madrid, 17. Okt – EZB-Vizepräsident Luis de Guindos rechnet nach dem jüngsten Höhenflug des Dollar mit einer Kursberuhigung der amerikanischen Währung am Devisenmarkt. „Ich denke, der Dollar wird sich in den kommenden Monaten stabilisieren“, sagte der Stellvertreter von EZB-Präsidentin Christine Lagarde am Montag auf einer Finanzkonferenz in Madrid. Seit Jahresbeginn hat der Euro am Devisenmarkt zur US-Währung fast 15 Prozent an Wert eingebüßt. Aktuell notiert die Gemeinschaftswährung unterhalb der Parität zum Dollar bei 0,9747 Dollar. 

Für die Europäische Zentralbank (EZB) ist die Kursschwäche des Euro ein Problem. Denn damit werden zwar Waren aus der Euro-Zone auf dem Weltmarkt preislich attraktiver. Aber der niedrige Euro-Kurs sorgt andererseits auch dafür, dass sich viele Importe wie etwa Öl verteuern, was die ohnehin schon sehr hohe Inflation im Euro-Raum weiter anheizt. Im September lag die Teuerungsrate bei 10,0 Prozent – seit Einführung des Euro das höchste Inflationsniveau.

EZB-Vize rechnet mit Stabilisierung des Dollar

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Hier findet ihr den aktuellen Livestream zum Thema Web3 NFT Metaverse Talk

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.