Freitag, Juni 14, 2024
StartBörseEZB verschärft Vorschriften für Sicherheiten in Kreditgeschäften

EZB verschärft Vorschriften für Sicherheiten in Kreditgeschäften

Frankfurt, 20. Dez – Die Europäische Zentralbank (EZB) verschärft die Vorschriften für die Handhabung von Sicherheiten in ihren Kreditgeschäften wieder auf Niveaus von vor der Corona-Krise. Die EZB hatte im März angekündigt, Erleichterungen für Banken, die während der Pandemie eingeführt worden waren, allmählich wieder zurückzunehmen. Nun sollen unter anderem die Bewertungsabschläge (haircuts) bei Sicherheiten, die die Institute einreichen, wieder erhöht werden, wie die EZB am Dienstag ankündigte. Die neuen Vorschriften sollen ab dem 29. Juni gelten.

Änderungen der Bewertungsabschläge mit Blick auf klimabezogene Finanzrisiken nimmt die Euro-Notenbank nicht vor. Die Überprüfung habe keine Belege dafür gefunden, dass solche Änderungen notwendig seien, erklärte die Notenbank. Das überarbeitete Regelwerk schütze bereits ausreichend vor klimabezogenen Finanzrisiken.

EZB verschärft Vorschriften für Sicherheiten in Kreditgeschäften

Quelle: Reuters

Symbolfoto: Bild von Fabian Holtappels auf Pixabay

Hier findet ihr die aktuellen Livestream-Folgen. Mehr aus Web3, NFT und Metaverse.

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.