-4 C
München
Montag, Februar 6, 2023

Expertengruppe kündigt Reformvorschläge für private Altersvorsorge an

Expertenmeinungen

Berlin, 24. Jan – Eine von der Bundesregierung eingesetzte Expertengruppe will bis Jahresmitte Vorschläge für eine Reform der staatlich geförderten privaten Altersvorsorge vorlegen. Eine im November eingesetzte sogenannte Fokusgruppe unter Leitung von Finanz-Staatssekretär Florian Toncar kam am Dienstag erstmals zusammen. „Bis Ende Juni wird unser Bericht stehen“, kündigte der FDP-Politiker an. 

In der ersten Sitzung sei neben einer Bestandsaufnahme der privaten Altersvorsorge auch über Verbesserungen für bestehende Riester-Verträge diskutiert worden, teilte das Finanzministerium mit. Die mit Zulagen und Steuernachlässen geförderten Riester-Verträge stehen in der Kritik. Die Riester-Rente ist mit zuletzt 15,9 Millionen Verträgen bei weitem nicht so verbreitet wie bei der Einführung 2002 erhofft. 

Die Fokusgruppe soll laut Arbeitsauftrag die Möglichkeit einer gesetzlichen Anerkennung privater Produkte prüfen, die eine höhere Rendite als die bisherigen Riester-Verträge garantieren. Zur Diskussion steht auch die Prüfung eines öffentlich verantworteten Fonds, der Verbrauchern ein kostengünstiges Angebot zur Privatvorsorge machen könnte.

Expertengruppe kündigt Reformvorschläge für private Altersvorsorge an

Quelle: Reuters

Symbolfoto: Bild von Franz W. auf Pixabay

Hier findet ihr die aktuellen Livestream-Folgen. Mehr aus Web3, NFT und Metaverse

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse