Samstag, Mai 25, 2024
StartNachrichtenEuropäische Orkantiefs "Ylenia" und "Zeynep": Keine negativen Performanceauswirkungen auf CAT Bonds Fonds...

Europäische Orkantiefs „Ylenia“ und „Zeynep“: Keine negativen Performanceauswirkungen auf CAT Bonds Fonds erwartet

Mit den Orkantiefs „Ylenia“ und „Zeynep“ erlebten weite Teile Europas ein stürmisches Wochenende mit teilweise massiven Sachschäden und Todesopfern. Besonders betroffen waren Großbritannien und Deutschland, wo das öffentliche Leben teilweise zum Erliegen kam und das Leben von Millionen Menschen von Stromausfällen und erheblichen Problemen in der Verkehrsinfrastruktur beeinträchtigt wurde. Die Orkane sind sicherlich eines der stärksten Windereignisse in Europa seit Sturm „Kyrill“ 2007.

Allein in Deutschland rechnet man mit rund EUR 900 Mio. an versicherten Schäden und für Großbritannien belaufen sich erste Schadensschätzungen auf etwa eine halbe Milliarde Euro, so dass Schäden im unteren einstelligen Milliardenbereich durchaus realistisch sind. 

“Gemäß unserer ersten Einschätzung gehen wir davon aus, dass keiner der reinen Europa-Sturm CAT Bonds direkt ausfallgefährdet ist; diese decken schwerpunktmäßig die weniger betroffenen Länder Niederlande und Frankreich ab. Für globale Retrozessionsdeckungen auf aggregierender Industrieschadensbasis rechnen wir mit Beiträgen zum Schadensaggregat, jedoch ebenfalls nicht mit Ausfällen. Folglich sollte es auch nicht zu negativen Performanceauswirkungen auf unsere CAT Bond Fonds kommen”, kommentiert Dirk Schmelzer, Senior Portfolio Manager bei Plenum Investments.

Europäische Orkantiefs „Ylenia“ und „Zeynep“: Keine negativen Performanceauswirkungen auf CAT Bonds Fonds erwartet

 Foto von Dirk Schmelzer (Quelle: Plenum)

Tipp! Dienstag Live Stream 18.30 Uhr Thema: Optionen

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.