1.7 C
München
Mittwoch, November 30, 2022

Enttäuschung über AMD und Samsung drückt Asiens Börsen

Expertenmeinungen

Frankfurt/Tokio, 07. Okt – Enttäuschende Zahlen von AMD und Samsung bereiten der Erholung der asiatischen Börsen ein vorläufiges Ende. Zudem wollten sich Investoren vor den mit Spannung erwarteten US-Arbeitsmarktdaten nicht aus dem Fenster lehnen, sagte Analyst Na Jeong-hwan vom Brokerhaus Cape Investment. Der japanische Nikkei-Index fiel am Freitag um 0,7 Prozent auf 27.123 Punkte und der Hongkonger Leitindex um 1,4 Prozent auf 17.765 Zähler. Die Börse Shanghai blieb wegen eines Feiertags geschlossen. 

In der Chipbranche geht der durch Corona ausgelöste Nachfrageboom offenbar zu Ende: Der US-Halbleiterhersteller AMD gab einen vorläufigen Quartalsumsatz unter Markterwartungen bekannt. Beim südkoreanischen Elektronik-Konzern Samsung ging der Gewinn überraschend stark zurück. Dies brockte dem Hongkonger Technologie-Index ein Kursminus von 3,2 Prozent ein. In Tokio büßte der Chip-Ausrüster Tokyo Electron ein Prozent ein. 

Gefragt waren dort dagegen Reisewerte wie Japan Airlines, East Japan Railway, West Japan Railway oder Central Japan Railway mit Kursgewinnen von 2,4 Prozent. Japan will kommende Woche seine Grenzen für Touristen wieder öffnen. 

Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen ausgewählter Aktienindizes und Währungen:

Indizes StandVeränderung in Prozent
Nikkei27.124,28 -0,7 
Topix1.906,80 -0,8 
ShanghaiKein Handel 
CSI300Kein Handel 
Hang Seng17.765,54 -1,4 
Kospi2.234,45 -0,2 
Euro/Dollar0,9795 
Pfund/Dollar1,1162 
Dollar/Yen144,99 
Dollar/Franken0,9896 
Dollar/Yuan7,1135 
Dollar/Won1.411,67 

Enttäuschung über AMD und Samsung drückt Asiens Börsen

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse