Easelink sichert sich 8,3 Millionen Euro in einer Series-A-Finanzierung

Date:

Easelink bietet mit Matrix Charging eine vollautomatische Ladelösung für E-Autos, bei der das manuelle Anstecken des Ladekabels entfällt. Das Matrix Charging System besteht aus einer Einheit im Fahrzeugunterboden (Connector) und einer Ladeplatte (Pad) in der Parkplatzoberfläche. Sobald das Fahrzeug auf dem Parkplatz über der Ladeplatte parkt, senkt sich der Connector vom Fahrzeugunterboden automatisch ab und verbindet sich mit der Ladeplatte.

Das Ladesystem ist mit den meisten großen E-Auto-Plattformen kompatibel und wird als Nachrüstversion sowie auch als werkseitig installierte Ausstattung für neue Fahrzeuge ausgerollt. Als kostengünstigste und energieeffizienteste Lösung auf dem Markt erschließt Matrix Charging neben dem Premiumsegment auch das Volumensegment für die automatisierte Ladetechnologie. 

Mit der Finanzierung werden das Produktteam von Easelink weiter ausgebaut, die Kooperationen mit Automobil- und Infrastrukturindustrie vertieft und die Umsetzung eines globalen Ladestandards fortgesetzt. Matrix Charging ist bereits bei strategischen Partnern in mehreren Pilotprojekten im Einsatz, wie zum Beispiel dem eTaxi Austria-Projekt für das automatisierte Laden der Taxiflotten in Wien und Graz. 

„Wir freuen uns, zusätzlich zu unseren starken Automobilpartnern unsere neuen Investoren begrüßen zu dürfen, die fundierte Erfahrung in der E-Fahrzeug-Ladeinfrastruktur und im Energiebereich mitbringen. Dies unterstützt unser Ziel die Matrix Charging Technologie zu einem globalen Standard weiterzuentwickeln.“, erklärt Hermann Stockinger, Gründer und CEO von Easelink. 

„Automatisiertes Laden ist unverzichtbar für die Mobilität der Zukunft, die elektrisch, autonom und ständig vernetzt sein wird. Wir unterstützen die Easelink-Vision einer vollständigen Integration der E-Autos in ein erneuerbares Energiesystem“, bekräftigt Anton Arts, geschäftsführender Gesellschafter von SET Ventures, einem in Europa führenden Venture Kapitalgeber mit Investitionsfokus auf die Unterstützung der globalen Energiewende. 

„Einfache Bedienung mit wenigen Handgriffen ist für eine kundenorientierte Infrastruktur unerlässlich. Matrix Charging ist die vollautomatische Ladelösung, die den Umstieg auf die E-Mobilität beschleunigen wird. Wir glauben daran, dass Easelink sich mit der richtigen Technologie positioniert und mit dem talentierten Team eine Schlüsselrolle im Charging-Bereich spielen wird. Wir freuen uns, Teil dieser Innovation zu sein“, erläutert Dr. Marc Umber, Investment Director von EnBW New Ventures. 

Smartworks ist das Investmentvehikel der Wiener Stadtwerke und Wien Energie. Wien Energie ist Österreichs größter Energieversorger und hat die strategische Führung beim eTaxi Austria-Projekt. „Wir glauben, dass für die Elektrifizierung des städtischen Verkehrs – insbesondere von Fahrzeugflotten – dezentrale und barrierefreie Ladepunkte im öffentlichen Raum notwendig sind. Die erfolgreiche Zusammenarbeit von Wien Energie mit Easelink beim eTaxi Austria-Projekt überzeugte uns, Easelink auch als Investor zu unterstützen“, informiert Andreas Straßer, Geschäftsführer von Smartworks. 

Easelinks Seed-Investor, Dr. Hermann Hauser, Mitbegründer von ARM Limited, beteiligte sich mit seiner in Österreich ansässigen Investmentgesellschaft HHI ebenfalls an dieser Finanzierungsrunde. „Als innovations- und technologieorientierte Person begeistert es mich, zu sehen, wie das Easelink-Team seinen ambitionierten Plan umsetzt“, verkündet Dr. Hermann Hauser. 

Weitere Informationen finden Sie hier

Bild: Urban Public Charging © Easelink

Quelle Core Communications

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking