Demonstrationen für strengere Waffengesetze in den USA

Date:

Washington, 12. Jun (Reuters) – Rund zwei Wochen nach dem Massaker an einer Grundschule in Texas protestieren in Washington und anderen Städten in den USA zahlreiche Menschen für strengere Waffengesetze.

Bei der zentralen Kundgebung in der US-Hauptstadt Washington nahmen am Samstag nach Angaben der Veranstalter rund 40.000 Menschen bei leichtem Regen an dem Marsch teil.

US-Präsident Joe Biden begrüßte die Demonstrationen. Mehr als 450 Protestkundgebungen waren für Samstag in diversen Städten der USA geplant. 

Der schlimmste Amoklauf an einer Schule seit fast einem Jahrzehnt hatte in den USA Entsetzen ausgelöst. Mindestens 19 Kinder und zwei Lehrer wurden am 24. Mai nach Behördenangaben an einer Grundschule im Bundesstaat Texas getötet. Biden rief das Land auf, jetzt zusammenzustehen und sich gegen die Waffenlobby zu verbünden.

Versuche, die Waffengesetze in den USA zu verschärfen, sind in der Vergangenheit aber immer wieder an den Republikanern im Kongress gescheitert.

Demonstrationen für strengere Waffengesetze in den USA

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

5. Juli 2022 Marktentwicklungen

Wien, 05. Jul (Reuters) - Der Linzer Stahl- und Verarbeitungskonzern Voestalpine will mit den ägyptischen Staatsbahnen bei der Produktion von Hochgeschwindigkeitsweichen zusammenarbeiten. Die Voestalpine Railway Systems...

Bloß raus aus Russland – Rückzug für Firmen wird zum Hürdenlauf

Helsinki, 05. Jul (Reuters) - Der Rückzug aus Russland ist schnell verkündet, doch die Umsetzung gestaltet sich für viele Unternehmen schwer. Denn bürokratische Hürden, rechtliche Unsicherheiten...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking