21.5 C
München
Montag, Juni 5, 2023

Dax stagniert vor EZB-Entscheid – Gasfluss beruhigt

Expertenmeinungen

Frankfurt, 21. Jul (Reuters) – Dax-Anleger halten vor der erwarteten Zinswende der Europäischen Zentralbank die Füße still. Der deutsche Leitindex notierte am Donnerstagvormittag 0,1 Prozent leichter bei 13.267 Punkten. „Die spannende und für die Märkte entscheidende Frage ist dabei, ob sich die EZB in ihrem ersten Schritt mit einer 25 Basispunkte-Anhebung begnügt oder ob die EZB direkt um 50 Basispunkte erhöht“, sagte Portfolio-Manager Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners. Daneben warten Investoren gespannt auf die Details zum sogenannten Anti-Fragmentierungstool der EZB, mit dem das Auseinanderlaufen der Anleihe-Renditen einzelner Euro-Staaten verhindert werden soll.

Die Wiederaufnahme der Gaslieferungen durch die Pipeline Nord Stream 1 sorgte Börsianern zufolge für eine leichte Entspannung. Nach einer zehntägigen Wartungspause registrierte der in Kassel ansässige Netzwerkbetreiber Gascade am Donnerstagmorgen vorläufigen Daten zufolge erste Gasflüsse an den Eingangspunkten von Nord Stream 1 in das deutsche Netzwerk. Aktien des Gas-Importeurs Uniper gewannen knapp fünf Prozent. In Italien behalten die Anleger die politische Krise im Blick. Ministerpräsident Mario Draghi will mit Staatspräsident Sergio Mattarella über seine politischen Absichten sprechen. Es wird erwartet, dass er seinen Rücktritt ankündigen wird. Vor allem Finanzwerte gerieten in Mailand unter die Räder.

Aktien von SAP rutschten nach einer Prognosesenkung um vier Prozent ab. Die Belastungen durch den Ukraine-Krieg überschatten das beschleunigte Wachstum des Softwarekonzerns. Das zukunftsträchtige Cloud-Geschäft brummt dagegen.

Dax stagniert vor EZB-Entscheid – Gasfluss beruhigt

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Die aktuelle Folge zum FUNDSCENE NFT, Web3 , Metaverse Talk.

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse