1.9 C
München
Montag, Januar 30, 2023

Corona-Welle in China belastet Asien-Börsen

Expertenmeinungen

Frankfurt/Tokio, 29. Dez – Die Furcht vor den Folgen der massiven Corona-Welle nach der abrupten Abkehr von der Null-Covid-Politik in China drücken die asiatischen Börsen ins Minus. „Die Volksrepublik könnte sich in einer schwierigen Situation befinden, weil sie die Einführung des Konzepts ‚Leben mit Corona‘ hinausgezögert hat“, erklärten die Experten der Investmentbank Nomura. Die Börse in Shanghai bröckelte am Donnerstag um 0,4 Prozent auf 3076 Punkte ab, und der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen gab 0,3 Prozent auf 3859 Stellen nach. Der Markt in Hongkong fiel um ein Prozent auf 19.686 Zähler.

Auch an der japanischen Börse in Tokio war die Stimmung gedrückt. „Es gibt im Moment wenig Unterstützung für den Markt“, sagte Shigetoshi Kamada, Chef-Analyst des Brokerhauses Tachibana. Seit die japanische Zentralbank ihre Geldpolitik geändert hat, werde der Markt nicht mehr ganz so stark von den Währungshütern angekurbelt. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index verlor 0,9 Prozent auf 26.094 Punkte, der breiter gefasste Topix-Index sank um 0,7 Prozent auf 1895 Zähler.

Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen ausgewählter Aktienindizes und Währungen:

Indizes StandVeränderung in Prozent
Nikkei26.093,67 -0,9 
Topix1.895,27 -0,7 
Shanghai3.073,70 -0,4 
CSI3003.856,70 -0,4 
Hang Seng19.684,80 -1,1 
Kospi2.236,40 -1,9 
Euro/Dollar1,0614 
Pfund/Dollar1,2022 
Dollar/Yen133,83 
Dollar/Franken0,9286 
Dollar/Yuan6,9665 
Dollar/Won1.267,74 

Corona-Welle in China belastet Asien-Börsen

Quelle: Reuters

Symbolfoto: Bild von Taras Kretyuk auf Pixabay

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse