Corona-Inzidenz steigt leicht – aber Fallzahl weiter rückläufig

Date:

spot_img

Berlin, 21. Feb (Reuters) – Die Corona-Lage in Deutschland hat sich über das Wochenende kaum verändert: Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldete am Montag 73.867 Neuinfektionen binnen 24 Stunden. Das sind 2598 Fälle weniger als am Montag vor einer Woche, als 76.465 Neuinfektionen gemeldet wurden. Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz stieg aber wieder leicht auf 1346,8 von 1346,3 am Vortag.

22 Menschen starben im Zusammenhang mit dem Virus. Damit erhöhte sich die Zahl der gemeldeten Todesfälle auf 121.297. Laut RKI sind derzeit 3,68 Millionen Menschen akut infiziert. Die regionalen Unterschiede nehmen wieder zu. Während Schleswig-Holstein, Bremen und Hamburg eine Inzidenz unter 1000 meldeten, liegt Bayern bei 1789,2. Die Omikron-Welle war von Norden nach Süden gerollt.

Die Hospitalisierungs-Inzidenz lag laut RKI am Freitag bei 6,24. Der Wert gibt an, wie viele Menschen pro 100.000 Einwohner in einer Woche mit einer Corona-Infektion ins Krankenhaus eingewiesen wurden. Dies betrifft vor allem die Normalstationen, weil die Krankheitsverläufe bei einer Infektion mit der Omikron-Variante im Schnitt weniger gravierend verlaufen als bei früheren Varianten. Insgesamt lagen auf den Intensivstationen am Sonntag 2356 Corona-Patientinnen und -Patienten.

Corona-Inzidenz steigt leicht – aber Fallzahl weiter rückläufig

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Kennt Ihr schon die Marktentwicklungen?

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Piloten bestreiken am Donnerstag Lufthansa-Tochter Eurowings

Berlin, 04. Okt - Die Piloten-Gewerkschaft VC hat für Donnerstag einen 24-stündigen Streik bei der Lufthansa-Tochter Eurowings angekündigt. Der Arbeitskampf beim Billigflieger dauere von 00.00 bis...

Sefe und VNG vor Einigung im Streit um Gas-Lieferverträge zu

Düsseldorf, 04. Okt (Reuters) - Der angeschlagene Gaskonzern VNG und die Securing Energy for Europe (Sefe), die unter Treuhandschaft des Bundes steht, steuern Insidern zufolge auf die...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking