Dienstag, Mai 21, 2024
StartMeldungCompugroup Medical kappt Jahresprognosen - "Projekte verschoben"

Compugroup Medical kappt Jahresprognosen – „Projekte verschoben“

Berlin, 27. Okt (Reuters) – Die Medizinsoftware-Firma Compugroup Medical kappt ihre Jahresprognosen. Aufgrund der Verschiebung von Projekten werde nun nur noch ein Ergebnis (Ebitda) zwischen 220 und 240 Millionen Euro erwartet, 20 Millionen Euro weniger als bisher, teilte das im SDax gelistete Unternehmen aus Koblenz am Donnerstagabend mit. Das Ergebnis pro Aktie werde bei 1,70 bis 1,90 Euro (bislang 1,90 bis 2,10 Euro) liegen und der freie Mittelzufluss zwischen 40 und 70 (bislang: über 100) Millionen Euro. Für den Umsatz erwarte Compugroup 1,1 bis 1,13 (bislang: 1,1 bis 1,15) Milliarden Euro. Der Umsatz nach neun Monaten liege nach vorläufigen Zahlen bei 802 Millionen Euro und das Ergebnis (Ebitda) bis 166 Millionen Euro.

Compugroup Medical kappt Jahresprognosen – „Projekte verschoben“

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Hier findet ihr den aktuellen Livestream zum Thema Web3 NFT Metaverse Talk

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.