3.2 C
München
Mittwoch, Februar 1, 2023

Bundesnetzagentur – Gasspeicher in Deutschland sind voll

Expertenmeinungen

Düsseldorf, 15. Nov (Reuters) – Die seit dem russischen Gaslieferstopp mit Hochdruck befüllten Gasspeicher in Deutschland sind nach Angaben der Bundesnetzagentur am Rande der Kapazitätsgrenze. „Es wird weiter eingespeichert. Der Gesamtspeicherstand in Deutschland liegt bei 100 Prozent“, erklärte der Regulierer zum Stand Dienstag 13.00 Uhr (MEZ) auf seiner Internetseite. Der Füllstand des größten deutschen Speichers in Rheden betrage 94,75 Prozent. Das von den Speicheranlagenbetreibern ausgewiesene Arbeitsgasvolumen gibt der Behörde zufolge die gesicherte Kapazität des Speichers an. Diese entspreche nicht immer den physikalischen Möglichkeiten, so dass einige Speicher mehr Gas einspeichern könnten. „Deshalb kann auch bei einem Füllstand von 100 Prozent weiter eingespeichert werden.“

Die Bundesnetzagentur will aber mit Blick auf die Versorgung im Winter keine Entwarnung geben. Die Lage sei angespannt und eine weitere Verschlechterung der Situation könne nicht ausgeschlossen werden. Die Gasversorgung in Deutschland sei im Moment aber stabil und die Versorgungssicherheit in Deutschland derzeit weiter gewährleistet.

Bundesnetzagentur – Gasspeicher in Deutschland sind voll

Quelle: Reuters

Titelfoto: Bild von Olaf auf Pixabay

Hier findet ihr den aktuellen Livestream zum Thema Web3 NFT Metaverse Talk

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse