1.7 C
München
Mittwoch, November 30, 2022

Bundesbank-Präsident fordert kräftigen Zinsschritt

Expertenmeinungen

Frankfurt, 31. Aug (Reuters) – Bundesbank-Präsident Joachim Nagel fordert angesichts einer Inflationsrate im Euro-Raum von über neun Prozent einen starken Zinsschritt der EZB. „Wir brauchen im September eine kräftige Zinsanhebung“, teilte Nagel am Mittwoch nach Veröffentlichung neuer Inflationsdaten mit. In den folgenden Monaten sei mit weiteren Zinsschritten zu rechnen. „Für immer mehr Menschen wird die hohe Inflation zu einer enormen Belastung,“ erklärte Nagel. Gerade die Haushalte, die ohnehin mit wenig Geld zurechtkommen müssten, treffe es besonders hart. Die Inflation war im August im Euro-Raum auf die Rekordmarke von 9,1 Prozent geklettert. 

„Es besteht das Risiko, dass die Phase hoher Inflation noch länger anhält und die aktuelle Teuerungswelle nur langsam abebbt“, sagte der Bundesbank-Präsident. Daher sei es dringend notwendig, dass der EZB-Rat bei seiner nächsten Sitzung entschlossen handele, um die Inflation zu bekämpfen. „Andernfalls könnten sich die Inflationserwartungen dauerhaft über unserer Zielmarke von zwei Prozent festsetzen.“ Die nächste Zinssitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) ist am 8. September. 

Bundesbank-Präsident fordert kräftigen Zinsschritt

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse