Brasilien drohen bei Wahlen schwerwiegendere Unruhen als am 6. Januar in den USA

Date:

Brasilia, 07. Jul (Reuters) – Im Vorfeld der Präsidentschaftswahlen in Brasilien im Oktober warnt der Wahlleiter wegen der politischen Krise vor schweren Ausschreitungen. „Wir könnten einen noch schwerwiegenderen Vorfall als den Sturm auf das Kapitol am 6. Januar erleben“, sagte Edson Fachin, Leiter der Wahlkommission, am Mittwoch bei einem Vortrag in Washington. Die Beteiligung der brasilianischen Streitkräfte an den Präsidentschaftswahlen müsse kooperativ sein. „Kollaboration ja, Intervention nein“, sagte Fachin.

Anfang dieses Jahres wurde eine Kommission mit Vertretern verschiedener öffentlicher Einrichtungen sowie des Militärs eingesetzt, um die Sicherheit des Wahlprozesses zu gewährleisten. Führende Militärs haben daraufhin erklärt, jegliches Wahlergebnis zu respektieren. Dennoch teilen einige Militärvertreter die Ansichten des rechtspopulistischen Präsidenten Jair Bolsonaro über mögliche Schwachstellen im Wahlsystem. Bolsonaro hat in der Vergangenheit das elektronische Wahlsystem in Brasilien infrage gestellt und unbelegte Behauptungen aufgestellt, bei den Wahlen 2018 sei es zu Betrügereien gekommen. Damit hat Bolsonaro Befürchtungen befeuert, er könnte das Ergebnis der Wahlen im Oktober nicht akzeptieren. 

In jüngsten Umfragen liegt der Präsident deutlich hinter dem linken Herausforderer und früheren Präsident Luiz Inacio Lula da Silva. Brasilien hatte im Mai Beobachter der Europäischen Union für die Wahlen ausgeladen.

Brasilien drohen bei Wahlen schwerwiegendere Unruhen als am 6. Januar in den USA

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Börse.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Neuer Lösungsversuch im Konflikt Serbiens mit Kosovo

Brüssel, 17. Aug (Reuters) - Vor dem Hintergrund wachsender Spannungen wollen die Staats- und Regierungschefs von Serbien und dem Kosovo unter EU-Vermittlung am Donnerstag erneut einen...

NATO will Stabilität in Serbien und Kosovo schützen

Brüssel, 17. Aug (Reuters) - Das Militärbündnis Nato will ein Wiederaufflammen des Konflikts zwischen Serbien und dem Kosovo nicht tatenlos hinnehmen. Die Kräfte zur Friedenssicherung der...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking