2 C
München
Dienstag, Januar 31, 2023

Bloomberg an Dow Jones oder Washington Post interessiert

Expertenmeinungen

Update: Los Angeles/New York, 23. Dez (Reuters) – Der Medienunternehmer Michael Bloomberg ist einem unbestätigten Bericht zufolge am „Wall Street Journal“-Herausgeber Dow Jones oder der Zeitung „Washington Post“ interessiert. Die Nachrichtenwebsite Axios berichtete am Freitag, Bloomberg sehe das zu Rupert Murdochs News Corp gehörende Verlagshaus Dow Jones als idealen Zukauf, würde aber auch die renommierte „Washington Post“ übernehmen, falls deren Besitzer, Amazon-Gründer Jeff Bezos, verkaufsbereit wäre. Zwei Insider sagten der Nachrichtenagentur Reuters, Bloomberg habe Murdoch in dieser Sache bisher nicht kontaktiert. 

Die „Washington Post“ erklärte, die Zeitung stehe nicht zum Verkauf. Von Michael Bloombergs Finanzinformations- und Medienkonzern Bloomberg L.P. sowie Dow Jones lagen zunächst keine Stellungnahmen vor. Wettbewerbsexperten zufolge dürfte eine Fusion von Dow Jones und Bloomberg sehr genau von den US-Behörden geprüft werden. Dabei dürfte es um die Verfügbarkeit von Alternativen für Nutzer von Finanzinformationsdiensten gehen, sagte der Anwalt Jonathan Rubin. Eine Stellungnahme der zuständigen US-Behörde FTC lag nicht vor. Die zu Bloomberg L.P. gehörende Finanzagentur Bloomberg News konkurriert mit der Nachrichtenagentur Reuters.

Bloomberg an Dow Jones oder Washington Post interessiert

Quelle: Reuters

Symbolfoto: Bild von Michael Bußmann auf Pixabay

Hier findet ihr die aktuellen Livestream-Folgen. Mehr aus Web3, NFT und Metaverse.

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse