-1.4 C
München
Montag, Februar 6, 2023

Blockchain für Kids – In nur wenigen Tagen zum Smart Contract Entwickler

Expertenmeinungen

Die erste Frage, die einem vielleicht in den Sinn kommt, ist: „Was?! Wie soll das funktionieren?“. Es ist kein Geheimnis, dass Smart Contracts und die Blockchain im Allgemeinen Themen sind, mit denen sich die breite Öffentlichkeit und sogar erfahrene Software-Ingenieure schwertun. Ja, tatsächlich ist es sehr schwierig, sichere und skalierbare Software für die Blockchain zu entwickeln.

Aber was wäre das Leben ohne Herausforderungen? Wir haben ein Experiment gestartet und versucht, Kindern in 5 Tagen beizubringen, wie man Smart Contracts entwickelt. In Zusammenarbeit mit einer bekannten Non-Profit-Organisation haben wir den ersten Blockchain-Kurs für Kinder organisiert, und das haben wir gelernt.

  • Starte mit Storytelling
    Erkläre nicht nur, wie die Blockchain funktioniert. Beginne mit dem Warum. Warum existiert sie überhaupt? Warum bekämpfen Regierungen sie, warum wird sie von der Medienbranche heruntergespielt und warum investieren Großkonzerne Milliarden in die Blockchain? Nichts bleibt besser im Gedächtnis als aufregende oder sogar lustige Geschichten.

Egal ob es darum geht, ihnen zu erzählen, wie viele Menschen den Zugriff auf ihre digitalen Geldbörsen verloren haben, die manchmal Millionen von Dollars in Bitcoin hielten und immer noch nach dem sogenannten privaten Schlüssel suchen, indem sie sogar einige Roboterhunde einstellen? Oder warum jetzt aufgrund der Inflation alles teurer wird, und warum das einer der Gründe ist, warum Kryptowährungen wie Bitcoin nützlich sein können. Oder über den Wahnsinn, dass manche Menschen Millionen für digitale Bilder ausgeben, und warum das nur die Spitze des Eisbergs ist. Es gibt so viele unglaubliche Geschichten zu erzählen, warum sollten wir sie also nicht für einen spannenden Kurs nutzen?

  • Sei energiegeladen und die richtige Körpersprache
    Nichts ist mächtiger als ein begeisterter Lehrer. Er läuft herum, unterhält sich mit jedem einzelnen Kind und hat eine offene und einladende Körpersprache. Vor dem Computer sitzen ist out. Baue Bilder im Kopf des Kindes auf – erzähle nicht nur, wie aufregend das Thema ist, sondern sei selbst begeistert. Eine offene Körpersprache kann Wunder bewirken, insbesondere in Kombination mit den passenden Geschichten. Auf diese Weise kann man Kinder ermutigen, aktiv am Unterricht teilzunehmen und ihnen das Selbstvertrauen geben, Fragen zu stellen.
  • Interaktion statt Frontalunterricht
    Wir alle wissen, dass du deine Schüler ansprechen und ihnen Fragen stellen solltest. Gleichzeitig weiß jeder, der zur Schule gegangen ist, dass dies nicht sehr hilfreich ist, wenn die positive Atmosphäre nicht da ist. Stelle nicht einfach zufällig Fragen, sondern beteilige sie aktiv durch Erzählungen. Wenn du ihnen gerade erzählt hast, dass die Blockchain normalerweise nur funktioniert, weil viele unabhängige Computer alle Transaktionen überwachen – dann stelle ihnen eine logische oder gar eine ironische Frage: „Warum sollen sie das machen, warum sollte jemand einen Computer betreiben und die Energiekosten bezahlen?“ In einer positiven Atmosphäre und wenn die Geschichte gut kommuniziert wurde, könnten die Kinder bereits erraten, dass sie damit irgendwie mehr Geld verdienen müssen. Wenn das nicht der Fall ist, dann übertreibe einfach noch mehr und mache es noch offensichtlicher. Lernen soll Spaß machen.
  • Hands-On
    Ja ich weiß – ich hab gesagt vor dem Computer zu sitzen sei out. Das stimmt – aber nur, wenn man nicht in seinem eigenen Tempo lernen und sich ausdrücken kann. Eine simple NFT-Sammlung zu erstellen, ist perfekt dafür. Lass die Kids ihre eigenen witzigen Bilder designen und hilf ihnen dabei, sie in ein NFT zu verwandeln. Kurz darauf werden die Kids sich die NFTs wahrscheinlich gegenseitig verkaufen. Einige der heutigen Metaverse-Projekte oder coole Web3-Spiele eignen sich auch bestens für die Einführung in die Thematik.
blockchain Kevin Riedl

Unser kleines Experiment war ein voller Erfolg. Die Kids haben unterschiedlichste Projekte entwickelt – von handelbaren Security-Tokens, NFTs bis blockchainbasierten Lotterien war alles dabei.

Wir gehen in die nächste Runde und organisieren im Jänner einen Deutsch- und Englisch-Kurs für den Einstieg ins Web3 (dieses Mal online).

Über den Autor Kevin Riedl
Gründer der Wavect GmbH (Web3 Software Agentur), CTO & aktiver Gesellschafter der DebtRay GmbH (Data Analytics für Corporate Debt) und erfahrener Smart Contract Developer, Speaker & Advisor für Unternehmen.

Für kostenlose Kurse anmelden: https://products.wavect.io

weiterführende Links in diesem Linktree https://lnk.bio/wavect

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Blockchain für Kids – In nur wenigen Tagen zum Smart Contract Entwickler

Hier findet ihr die aktuellen Livestream-Folgen. Mehr aus Web3, NFT und Metaverse.

Tipp: Unser nächstes Event „MONTHLY METAVERSE“ findet am 9.12.22 statt, hier kannst Du Dich kostenlos anmelden

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse