0.4 C
München
Mittwoch, Dezember 7, 2022

Biontech beantragt EU-Zulassung für neuen Omikron-Booster

Expertenmeinungen

Berlin, 26. Aug – Der Mainzer Impfstoff-Hersteller Biontech und sein US-Partner Pfizer haben die Zulassung eines auf die aktuell vorherrschenden Omikron-Varianten zugeschnittenen Corona-Impfstoffs in der Europäischen Union beantragt.

Ein entsprechender Antrag für eine Auffrischungsdosis für Menschen ab zwölf Jahren sei bei der EU-Arzneimittelaufsicht EMA vollständig eingereicht worden, teilten die Unternehmen am Freutag mit. Dabei gehe es um einen Impfstoff, der gegen die Urform des Coronavirus sowie die derzeit dominanten Varianten BA.4 und BA.5 wirken soll.

Präklinische Daten zeigten, dass eine Auffrischungsimpfung mit dem an Omikron-BA.4/BA.5 angepassten Impfstoff von Pfizer und BionTech eine starke neutralisierende Antikörperantwort gegen die Varianten BA.1, BA.2 und BA.4/BA.5 sowie den ursprünglichen Wildtyp-Stamm hervorrufe. 

Im Juli hatten die beiden Partner die Zulassung für den an Omikron-BA.1 angepassten Impfstoff beantragt. Beide angepasste Impfstoffe könnten im Falle einer Zulassung im September in der EU erhältlich sein, erklärte Biontech.

Biontech beantragt EU-Zulassung für neuen Omikron-Booster

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Event Tipp 28. & 29. September: MediaTech Hub Conference Programm und Infos

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse