Bank of England: „Die Inflation wie von Zauberhand wieder auf das Zielniveau zurückkehren“

Date:

Ein Kommentar von James Lynch, Investment Manager bei Aegon Asset Management, zur heutigen Sitzung der Bank of England:

„Die Bank of England hat ihre Ankündigung wahr gemacht und den Leitzins auf 0,50 % angehoben, die Reinvestitionen von Staatsanleihen im Rahmen des QE-Programms gestoppt und wird das 20-Milliarden-Pfund-Programm für Unternehmensanleihen bis Ende 2023 abbauen.

Der geldpolitische Bericht, der über die aktuelle Wirtschaftslage informiert und die Gründe für die Anhebung des Leitzinses darlegt, steht nicht im Einklang mit ihren Maßnahmen.

Auf kurze Sicht sind sie mit der Inflationsentwicklung nicht zufrieden, sie rechnen mit 7,25 % für April dieses Jahres und sind der Meinung, dass der britische Arbeitsmarkt angespannt ist und ein geringer Nachfrageüberhang in der Wirtschaft besteht. Allerdings sehen sie den Grund dafür in den Energiepreisen, gegen die sie nach eigenen Angaben nichts unternehmen können. Mittelfristig wird die Inflation wie von Zauberhand wieder auf das Zielniveau zurückkehren, die Arbeitslosigkeit wird tatsächlich steigen und die Wirtschaft wird ein Überangebot aufweisen.  

Dennoch stimmten 4 Mitglieder für eine Zinserhöhung um 50 Basispunkte. Das klingt, als ob sie etwas besorgter wären.“

Bank of England: „Die Inflation wie von Zauberhand wieder auf das Zielniveau zurückkehren“

Titelfoto von James Lynch (Quelle: Aegon AM)

Kennt ihr schon die aktuellen Marktentwicklungen von heute?

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Luxusmarken gewinnen auch in der Pandemie noch Marktanteile hinzu

Ein Marktkommentar von Rebecca Irwin, Portfoliomanagerin bei Jennison Associates: Luxusmarken zeigen sich widerstandsfähig, was ihre starke Preissetzungsmacht und die Qualität ihrer Geschäftsmodelle unter Beweis stellt....

„Maßnahmen schlichtweg zu gering“

Katharine Neiss, Chief European Economist bei PGIM Fixed Income kommentiert den gestern vorgestellten Klimaschutz-Aktionsplan der EZB: „Die gestern bekannt gegebenen Änderungen verdeutlichen, dass die Europäische...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking