Baerbock wirft Russland Führung von „Korn-Krieg“ vor

Date:

Weißenhaus, 14. Mai (Reuters) – Bundesaußenministerin Annalena Baerbock wirft Russland neben dem Angriffskrieg gegen die Ukraine auch die Führung eines „Korn-Kriegs“ vor. Die Regierung in Moskau versuche bewusst, den Ukraine-Krieg in der Welt, insbesondere in Afrika auszuweiten, sagte Baerbock zum Abschluss des Treffens der G7-Außenminister am Samstag in Weißenhaus.

Dass Russland die Häfen in der Ukraine blockiere und deshalb kein Getreide exportiert werden könne, sei kein Kollateralschaden des Krieges. „Wir dürfen nicht naiv sein“ betonte Baerbock. Vielmehr bereite Russland damit den Nährboden, um den internationalen Zusammenhalt bewusst zu schwächen.

Baerbock warnte, bis zu 50 Millionen Menschen in Afrika und dem Nahen Osten seien durch die Krise zusätzlich von Hunger bedroht. „Durch Russlands Handeln fallen Lieferungen aus, steigen Preise nicht nur bei uns, sondern weltweit ins Unermessliche, und es droht brutaler Hunger“, sagte Baerbock.

Begleitet werde diese Strategie von einer massiven Desinformationsstrategie, „die mit absurden Behauptungen versucht, Täter und Opfer umzukehren“. Nicht der Westen trage an der Entwicklung die Schuld. Es gebe keine Sanktionen gegen Getreide, „sondern die Sanktionen richten sich an das Machtzentrum des russischen Regimes, damit dieser völkerrechtswidrige Krieg unterbunden wird“.

Baerbock wirft Russland Führung von „Korn-Krieg“ vor

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Fundscene Livestream Termine

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Russland und Ukraine kämpfen um den Donbass

Kiew/Switlodarsk, 26. Mai (Reuters) - Die ukrainischen Verteidiger des Donbass im Osten des Landes sehen sich nach eigenen Angaben einer russischen Übermacht ausgesetzt. "Russland ist im...

China wirbt nach Pakt mit den Salomonen um weitere Pazifik-Länder

Peking/Sydney, 26. Mai (Reuters) - China umwirbt nach seiner von westlichen Ländern kritisierten Sicherheits-Allianz mit den Salomonen nun weitere Insel-Staaten im Pazifk. Außenminister Wang Yi sagte...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking