Donnerstag, April 18, 2024
StartPolitikBadenoch scheidet bei Abstimmung über Johnson-Nachfolge aus

Badenoch scheidet bei Abstimmung über Johnson-Nachfolge aus

London, 19. Jul (Reuters) – In Großbritannien lichtet sich das Feld für die Nachfolge von Premierminister Boris Johnson weiter. In der vierten Runde der Abstimmung der konservativen Abgeordneten, bei der jeweils der Kandidat mit den wenigsten Stimmen ausscheidet, traf es am Dienstagnachmittag die ehemalige Gleichstellungsbeauftragte Kemi Badenoch. Sie bekam nur 59 Stimmen. Im Rennen sind nun noch Außenministerin Liz Truss (86 Stimmen), Handelsstaatsekretärin Penny Mordaunt (92 Stimmen) und Ex-Finanzminister Rishi Sunak (118 Stimmen).

Die Abgeordneten werden am Mittwoch noch eine weitere Wahlrunde abhalten, bis nur noch zwei Bewerber übrig bleiben. Nach dem 21. Juli sollen dann die 200.000 Mitglieder der Partei per Briefwahl unter den beiden über den zukünftigen Vorsitzenden entscheiden. Das Ergebnis wird am 5. September bekanntgegeben. Der Nachfolger Johnsons als Vorsitzender der Partei steht automatisch an der Spitze der Regierung, da die Tories die größte Partei im Unterhaus sind. 

Johnson hatte sich auch nach mehreren Verfehlungen nicht zu einem Rücktritt durchringen können. Erst nach dem Abgang zahlreicher Mitarbeiter aus Protest gegen Johnsons Vorgehen hatte er sein Ausscheiden angekündigt. Er will aber im Amt bleiben, bis die Nachfolge geklärt ist.

Badenoch scheidet bei Abstimmung über Johnson-Nachfolge aus

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Die aktuelle Folge zum FUNDSCENE NFT, Web3 , Metaverse Talk.

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.