Back Market erhält 450 Millionen Euro

Date:

spot_imgspot_img

Serie-E-Investitionsrunde: Back Market erhält 450 Millionen Euro und wird nun mit 5,1 Milliarden Euro bewertet

Back Market, der führende Marktplatz für wiederaufbereitete Elektronik, schließt eine neue Investitionsrunde von 450 Millionen Euro ab. Damit erhöht sich die Unternehmensbewertung auf 5,1 Milliarden Euro. Die Runde wird von dem neuen Investor Sprints Capital angeführt und von den bestehenden Partnern Eurazeo, Aglaé Ventures, General Atlantic und Generation Investment Management unterstützt.

Back Market will seine Position in Deutschland und ganz Europa weiter ausbauen

Back Market war einer der ersten Marktplätze für wiederaufbereitete Elektronikgeräte in Europa und konnte sich seitdem eine führende Position erarbeiten. Bislang erschloss das Unternehmen 13 europäische Länder, in denen weitere erhebliche Investitionen geplant sind. Zusätzliche Märkte sollen folgen. Für Deutschland plant das Start-up 60 Millionen Euro für den operativen Betrieb ein. Zudem soll die Größe des deutschen Teams verdreifacht werden.

Mit der Series-E-Runde unterstreicht Back Market seine zukunftsweisende Vision und kann seinePosition als führender Marktplatz, der sich ausschließlich dem Verkauf von fachmännisch aufbereiteter Elektronik widmet, weiter ausbauen. Der Mitgründer und CEO von Back Market, Thibaud Hug de Larauze, erklärt: 

„Unser Ziel ist es, wiederaufbereitete Elektronik zur ersten Wahl beim Kauf von technischen Geräten zu machen. Wir erwarten auf dem Elektronikmarkt eine ähnliche Entwicklung wie auf dem Gebrauchtwagenmarkt in Amerika. Dort hat sich der Verkauf von Gebrauchtfahrzeugen im Vergleich zum Verkauf von Neuwagen verdoppelt. Die Unterstützung und das Vertrauen der Investoren sowie unser wachsender Kundenstamm stellen einen wichtigen Schritt auf dem Weg von Back Market und, was noch wichtiger ist, für die Kreislaufwirtschaft insgesamt dar.“

Kreislauftechnologie zum Mainstream zu machen

Das Vertrauen in erneuerte Elektronik ist für die Verwirklichung der Vision einer Kreislaufwirtschaft von zentraler Bedeutung. Aus diesem Grund verkündet Back Market mit Stolz, dass die durchschnittliche Defektrate auf der Plattform nun bei nur vier Prozent liegt, was fast der durchschnittlichen inoffiziellen Ausfallrate von Neugeräten von etwa drei Prozent entspricht. Ein Hauptaugenmerk des Unternehmens wird darauf liegen, die Defektrate bei allen Geräten weiter zu senken, damit die Verbraucher eine bessere nachhaltige Alternative zum Kauf neuer Technik haben. Die Qualität wird außerdem durch eine 12-monatige Verkäufergarantie sowie nach deren Ablauf durch eine zusätzliche 24-monatige Garantieverlängerung durch Back Market für alle Käufe sichergestellt.

Immer mehr Verbraucher entwickeln umweltfreundliche Gewohnheiten und die Kluft zwischen der Sorge um die Umwelt und dem tatsächlichen Konsumverhalten beginnt zu schrumpfen. Laut einer Studie von Kantar gibt jeder fünfte Shopper an, seit Beginn der Pandemie im März 2020 nachhaltigere Gewohnheiten angenommen zu haben. Das ist ermutigend, wenn man bedenkt, dass 90 Prozent[1] des CO2-Fußabdrucks eines elektronischen Geräts aus dem Herstellungsprozess stammen. Die Verlängerung der Lebensdauer von Smartphones und anderer elektronischer Geräte hat einen erheblichen Einfluss auf die Verlangsamung des Klimawandels.

Weitere Investitionen in die Gesamtqualität und ein nahtloses Kundenerlebnis 

Back Market bietet nicht nur Produkte von höchster Qualität, sondern auch einen schnellen Versand und einen hervorragenden Kundenservice.

„Wir gehen mit der erstklassigen Qualität unserer Produkte noch einen Schritt weiter und bieten unseren Kunden ein optimiertes Sucherlebnis, das sicherstellt, dass sie sofort zu den leistungsstärksten Verkäufern auf unserem Marktplatz für jedes von ihnen gesuchte Gerät weitergeleitet werden. Die Qualität der Verkäufer wird anhand von mehr als 20 Metriken überwacht“, so Hug de Larauze.

Technik, die (fast) ewig hält, ist der Schlüssel zur Kreislaufwirtschaft

Elektroschrott ist der weltweit am schnellsten wachsende feste Abfallstrom – und der giftigste. 82,6 Prozent des Elektroschrotts werden nicht ordnungsgemäß recycelt, vor allem, weil die heutigen Infrastrukturen mit dem rasanten Tempo der Überproduktion einfach nicht Schritt halten können. 

Durch die möglichst lange Wiederverwendung, Reparatur und Aufarbeitung von Technik wird die Notwendigkeit, neue Geräte zu kaufen, minimiert. So kann jeder dazu beitragen, den ökologischen Fußabdruck von Elektronikgeräten zu verringern – ohne zusätzlichen Aufwand oder Kosten.

Mit mehr als sechs Millionen Kunden weltweit ist Back Market ein Katalysator für einen grundlegenden Wandel im Verbraucherverhalten und treibt die Diskussion darüber voran, wie die Menschen Technologie konsumieren – ein fachmännisch erneuertes Gerät nach dem anderen.

Paris, France.– PHOTO: Back Market Founders.– Photographer: Julie Glassberg. — @Djoolee

[1] The Shift Project

Henrik Persson, Managing Partner von Sprints Capital: „Die Nachfrage der Verbraucher nach nachhaltigem Einkaufen ist ein Trend, in den Sprints seit über einem Jahrzehnt investiert. Durch die Verlängerung der Lebensdauer von Millionen von Unterhaltungselektronikgeräten und die Bereitstellung eines kostengünstigen Zugangs zu den besten Produkten verändert Back Market die Welt zum Besseren. Das Unternehmen ist gut positioniert, um weltweit die erste Alternative für neue Technologie zu werden.“

Yann Du Rusquec, Managing Partner von Eurazeo: „Als überzeugte Anhänger der Kreislaufwirtschaft und Unterstützer der Mission von Back Market gegen übermäßigen Konsum vorzugehen freuen wir uns, an diesem Funding teilzunehmen. Wir glauben, dass das Unternehmen eine große Chance vor sich hat, und wir haben großes Vertrauen in die Fähigkeit des Teams, diese zu nutzen.“

Chris Caulkin, General Atlantic Managing Director, Head of Technology für EMEA und Mitglied des Back Market Board of Directors: „Da die Kreislaufwirtschaft für die Verbraucher international immer attraktiver wird, wird Back Market weiter wachsen und den globalen Markt für wiederaufbereitete Elektronikgeräte verändern. General Atlantic ist fest von der Mission von Back Market überzeugt, den Kauf von technischer Hardware zu einer nachhaltigeren, nahtlosen Erfahrung für Kunden zu machen, und wir freuen uns, unsere Partnerschaft mit dem beeindruckenden Team fortzusetzen.“

Shalini Rao, Growth Equity Partner bei Generation Investment Management: „Back Market wächst von Erfolg zu Erfolg weiter und entwickelt sich zu einem echten Vorreiter im Markt für nachhaltige Unterhaltungselektronik. Wir sind begeistert von den Bemühungen des Unternehmens, den Verbrauchern den Kauf gebrauchter Elektronik gegenüber neuen Geräten zu erleichtern. Wir sind davon überzeugt, dass Back Market sich durch die Konzentration auf dieses Ziel von anderen Anbietern in diesem Bereich abhebt und nachhaltige Konsumgewohnheiten zum Mainstream werden.“

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle Agentur Frau Wenk +++ GmbH

Das könnte dir auch gefallen

Charry schließt Serie A Finanzierungsrunde für die deutschlandweite Expansion ab

Das Münchner Start-up charry hat die neuen Investoren A Round Capital, Beyer Holding (Beyer-Invest) und UVENTURES von sich überzeugt

Synapticon gibt neue Finanzierungsrunde bekannt

Synapticon gibt neue Finanzierungsrunde bekannt – Integrated Motion-Ansatz vereinfacht Entwicklung und Produktion von Robotern und Automationskomponenten
spot_imgspot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking