0.4 C
München
Mittwoch, Dezember 7, 2022

Update: Autor Salman Rushdie bei Vortrag niedergestochen

Expertenmeinungen

New York, 13. Aug (Reuters) – Der mit dem Roman „Die satanischen Verse“ weltbekannt gewordene Autor Salman Rushdie ist bei einer Vortragsveranstaltung in den USA niedergestochen worden. Nach einer stundenlangen Operation wurde Rushdie am Freitagabend an ein Beatmungsgerät angeschlossen. „Die Nachrichten sind nicht gut“, schrieb Andrew Wylie, sein Literaturagent, in einer E-Mail. „Salman wird wahrscheinlich ein Auge verlieren, die Nerven in seinem Arm wurden durchtrennt, und seine Leber wurde durchstochen und beschädigt.“ Der 75-jährige Schriftsteller sei nicht in der Lage, zu sprechen. 

Bei Rushdies Auftritt in der Bildungseinrichtung Chautauqua Institution im Bundesstaat New York stürmte Augenzeugen zufolge ein Mann auf die Bühne und griff den Schriftsteller an. Rushdie fiel zu Boden und wurde unmittelbar darauf von Helfern umringt. Er habe eine Stichwunde am Hals erlitten und sei mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei mit. Ein Polizist, der in der Nähe war, nahm den Angreifer fest. Die Polizei äußerte sich zunächst nicht zu Tatwaffe und Tatmotiv.

Die Autorenvereinigung PEN America äußerte sich entsetzt über den Vorfall. Es handle sich um einen in den USA beispiellosen Angriff auf einen Schriftsteller.

Die Kulturstaatsministerin Claudia Roth sagte zum Attentat „Der Angriff auf Salman Rushdie ist ein Angriff auf die Freiheit der Literatur, Freiheit des Denkens.“

Der in Indien geborene Rushdie war vor allem wegen angeblicher Blasphemie in seinem Buch „Die satanischen Verse“ in der islamischen Welt in die Kritik geraten. 1988 wurde das Buch in vielen islamischen Ländern verboten. 1989 sprach das damalige geistliche und politische Oberhaupt des Irans, Ajatollah Ruhollah Chomeini, eine sogenannte Fatwa zur Tötung Rushdies aus. Von diesem Aufruf an alle Muslime war die iranische Führung später abgerückt. Rushdie wurde 2016 US-Bürger und lebt in der Stadt New York.

Autor Salman Rushdie bei Vortrag niedergestochen

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Foto: Symbolfoto

Die aktuelle Folge zum FUNDSCENE NFT, Web3 , Metaverse Talk.

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse