Samstag, Juni 22, 2024
StartBörseAnleger in Europa nutzen Rücksetzer zum Wiedereinstieg

Anleger in Europa nutzen Rücksetzer zum Wiedereinstieg

Frankfurt, 27. Feb (Reuters) – Kursrücksetzer in der Vorwoche haben an Europas Börsen Schnäppchenjäger auf den Plan gerufen. Der Dax zog am Montag um 1,6 Prozent auf 15.451 Punkte an; sein europäisches Pendant EuroStoxx50 legte um 1,9 Prozent auf 4260 Zähler zu. Auch die wichtigsten US-Futures lagen höher, nachdem die Wall Street in der vergangenen Woche den höchsten Wochenverlust seit Jahresbeginn verzeichnet hatte. Die Aussicht auf höhere Zinssätze nach einem überraschend starken Preisanstieg in den USA hatten die Indizes an beiden Seiten des Atlantiks nach unten gedrückt.

Trotz der Stabilisierung halte sich die Zinsangst am Markt, konstatierten Analysten. „Die Alternativen zur Aktie mit Zinsen von vier oder fast fünf Prozent für zehn beziehungsweise zweijährige US-Staatsanleihen stellen sich risikolos immer mehr ins Schaufenster“, sagte Jürgen Molnar, Kapitalmarktstratege vom Broker RoboMarkets. „Jetzt kommt es auf den Mut der Schnäppchenjäger an, abermals ins Risiko zu gehen“, sagte Jochen Stanzl, Marktanalyst beim Broker CMC Markets. 

AUSVERKAUF BEI ANLEIHEN

Am Anleihemarkt setzte sich der Ausverkauf fort. Im Gegenzug zog die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen auf 2,577 Prozent an und kletterte damit auf den höchsten Stand seit 2011. 

Die Makrodaten der vergangenen Woche hätten den Markt auf den Boden der Tatsachen geholt, sagte CityIndex-Marktstrategin Fiona Cincotta. Investoren rechnen mittlerweile mit mindestens drei weitere Zinsanhebungen der US-Notenbank Fed und einem Anstieg der US-Leitzinsen auf deutlich über fünf Prozent. 

Der Dollar=USD legte unterdessen eine Verschnaufpause bei seiner zinsgetriebenen Rally ein. Im Gegenzug zog der auf 1,0552 Dollar an. Derweil stärkte die Aussicht auf eine Einigung in den Verhandlungen über das Nordirland-Protokoll zwischen Großbritannien und der EU-Kommission das Pfund um bis zu 0,4 Prozent auf 1,20 Dollar. 

COMMERZBANK UND UNICREDIT NACH AUFSTIEG GEFRAGT 

Bei den Einzelwerten schob sich die Commerzbank am ersten Handelstag nach dem Wiederaufstieg in den Dax als größter Kursgewinner ins Rampenlicht. In der Spitze zogen die Anteilsscheine um fünf Prozent an. Am ersten Handelstag im Leitindex nach viereinhalb Jahren trieben auch Käufe durch Indexfonds den Kurs, sagte ein Händler. Als Nachrücker im Nebenwerteindex MDax legte der Windanlagenbauer NordexNDXG.DE rund ein Prozent zu.

Auch die Aktien von Unicredit gewannen nach ihrem Aufstieg in den Eurostoxx50 um 5,5 Prozent und lagen damit an der Spitze des italienischen Leitindex. Die Großbank ersetzt dort den deutsch-amerikanischen Industriegasekonzern LindeLIN.NLINI.DE. Im Dax wird Linde durch die Commerzbank ersetzt. 

Spekulationen über eine Vereinbarung zwischen Adidas und dem Rapper Kanye West über den Verkauf des verbliebenen Bestands an Yeezy-Sneakern stützten derweil den Sportartikelhersteller. Die Papiere legten bis zu 3,5 Prozent zu und gehörten damit zu den größten Dax-Gewinnern.

Nach einer unter den Markterwartungen liegenden Gewinnprognose für das laufende Jahr packten Anleger dagegen bei PostNL ein. Die Titel des niederländischen Brief- und Paketzustellers brachen in der Spitze um zwölf Prozent ein.

Anleger in Europa nutzen Rücksetzer zum Wiedereinstieg

Quelle: Reuters

Titelfoto: Bild von Ryan Grech auf Pixabay

Alle aktuellen Themen wöchentlich im Wirtschaftsmagazin Paul F

Hier findet ihr die aktuellen Livestream-Folgen. Mehr aus Web3, NFT und Metaverse

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.