Samstag, Juni 22, 2024
StartMeldungAegon High Yield Global Bond Fund ändert Ausschüttungshäufigkeit

Aegon High Yield Global Bond Fund ändert Ausschüttungshäufigkeit

Aegon Asset Management stellt ab Ende März die Ausschüttung der Income Anteilsklassen des Aegon High Yield Global Bond Fund von vierteljährlich auf monatlich um, um Anlegern eine regelmäßigere Ertragsquelle zu bieten.

Der von Tom Hanson, Head of Europe High Yield, und Portfoliomanager Mark Benbow gemeinsam verwaltete Aegon High Yield Global Bond Fund mit einem Volumen von USD 595 Mio. (EUR 550 Mio.) strebt eine Maximierung der Gesamtrendite an, indem er mindestens zwei Drittel seines Nettovermögens in Hochzinsanleihen investiert. Der Fonds kombiniert eine strategische Top-Down-Perspektive auf die Anlageklasse mit einem überzeugenden Kreditresearch, das sich auf das gut ausgestattete Kreditresearch-Team von Aegon AM und die Spezialisten für notleidende Kredite stützt.

Mit der Umstellung auf monatliche Ausschüttungen folgt der Fonds dem britischen Aegon High Yield Bond Fund, der ebenfalls von Hanson und Benbow gemanagt wird und monatliche Erträge ausschüttet.

Aegon High Yield
Foto von Mark Benbow (Quelle: Aegon AM)

„Wir wissen, dass Anleger gerade im aktuellen Marktumfeld regelmäßige Erträge wünschen. Mit der Änderung der Ausschüttungshäufigkeit wollen wir diesem Bedürfnis Rechnung tragen und gleichzeitig weiterhin die Chancen des High-Yield-Marktes nutzen“, erklärt Tom Hanson.

Aegon High Yield Global Bond Fund ändert Ausschüttungshäufigkeit

Fotos von Thomas Hanson und Mark Benbow (Quelle für Beide: Aegon AM)

Kennen Sie schon das Wirtschaftsmagazin „Paul F„? Jetzt bei Readly lesen. Eine kostenlose Leseprobe von Paul F gibt es bei United Kiosk. Ebenfalls finden Sie die aktuelle Ausgabe im Lesezirkel von Sharemagazines.

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.