Sonntag, Mai 19, 2024
StartBörseBörse News7. Juli 2022 Der Börsen Vormittag

7. Juli 2022 Der Börsen Vormittag

Frankfurt, 07. Jul (Reuters) – Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen:

17.35 Uhr – Ermutigende Zahlen des chinesischen Rivalen Cosco verhelfen Reedereien weltweit zu Kursgewinnen. In Europa steigen die Aktien von Moeller-Maersk und von Hapag Lloyd um bis zu neun Prozent. An der Wall Street rücken Matson und Star Bulk bis zu 5,5 Prozent vor. Cosco steigerte den Gewinn im ersten Halbjahr vorläufigen Berechnungen zufolge um fast 75 Prozent auf umgerechnet 9,5 Milliarden Euro.

17.25 Uhr – Mögliche höhere Staatsbeteiligung beflügelt Uniper

Die Aussicht auf eine höhere Beteiligung des Bundes als bislang gedacht gibt Uniper Auftrieb. Die Aktien des wegen der Gaskrise in Not geratenen Versorgers steigen um fast neun Prozent. Dem „Handelsblatt“ zufolge denkt die Regierung über eine Beteiligung mehr als 30 statt nur 25 Prozent nach.

16.40 Uhr – Knappes Angebot treibt US-Erdgaspreis

Ein drohender Angebotsengpass treibt den Gaspreis in den USA. Der dortige Future steigt um rund elf Prozent auf 6,17 Dollar je Million BTU. Wegen der Aussicht auf steigende Temperaturen rechnen Experten mit einer höheren Nachfrage von Elektrizitätswerken. Gleichzeitig fiel die US-Fördermenge dem Datenanbieter Refintiv zufolge in den vergangenen Tagen auf ein Drei-Wochen-Tief von 94,2 Milliarden Kubikfuß pro Tag. Zusätzlichen Schub erhalten die Gaspreise vom überraschend geringen Anstieg der Lagerbestände.

16.32 Uhr – Der geplante Aktiensplit im Verhältnis 1:4 gibt GameStop Auftrieb. Die Aktien des Videospiele-Händlers steigen an der Wall Street um 11,5 Prozent auf 130,99 Dollar. „Ist diese Kursbewegung nachhaltig“, fragt Aktienhändler Dennis Dick vom Brokerhaus Bright Trading. „Das ist schwierig zu beurteilen, da die Aktie nicht so stark auf Fundamentaldaten reagiert wie der übrige Markt.“ GameStop gehört zu den sogenannten „Meme-Werten“, deren Kurse von Kleinanlegern getrieben werden, die sich in einschlägigen Internetforen gegenseitig zum Kauf ermuntern.

16.22 Uhr – Konsumgüter-Anbieter Grove mit Kurssprung

Die Hoffnung auf einen Absatzschub beschert Grove Collaborative den zweitgrößten Kurssprung der Firmengeschichte. Die Aktien des Anbieters nachhaltiger Konsumgüter steigen an der Wall Street um gut 62 Prozent auf 6,49 Dollar. Dem Unternehmen zufolge haben die Kaufhauskette Kohl’s sowie die Supermärkte Giant Eagle und Meijer Grove-Produkte in ihr Sortiment aufgenommen.

14 Uhr – Aktienkäufe von Managern helfen Bed Bath & Beyond

Bed Bath & Beyond steigen vorbörslich um mehr als sechs Prozent, nachdem Interimschefin Sue Gove den Erwerb von Aktien der Einrichtungskette offenlegte. Demnach kaufte die für den vor kurzem zurückgetretenen Mark Tritton an die Spitze gekommene Gove 50.000 Aktien zu einem Durchschnittspreis von 4,61 Dollar je Stück. Damit besitzt sie nun insgesamt 105.000 Firmenaktien mit einem Gesamtwert von momentan mehr als 471.000 Dollar. Auch die Manager Jeff Kirwan und Harriet Edelman legten sich den Angaben zufolge jeweils 10.000 Aktien ins Depot.

12.10 Uhr – Ein Medienbericht über konjunkturstützende Maßnahmen der Regierung in Peking beflügelt Aktien von Minenwerten und Autofirmen in Europa. Der Agentur Bloomberg zufolge will Chinas Finanzministerium lokalen Regierungen erlauben, sich die Kassen mittels dem Verkauf von Bonds zu füllen. Dabei gehe es um ein Volumen von umgerechnet 220 Milliarden Dollar im zweiten Halbjahr. Der europpäische Sektorindex für Basic Resources steigt um mehr als fünf Prozent, Autowerte gewinnen 4,1 Prozent. Die Bond-Renditen ziehen weiter an. Die zehnjährigen Bundespapiere rentieren bei 1,280 Prozent nach 1,209 Prozent am Mittwoch.

12.00 Uhr – Boeing-Kooperation treibt Virgin Galactic

Eine Flugzeugbau-Kooperation mit dem BoeingBA.N-Konzern treibt die Aktien von Virgin Galactic vorbörslich um mehr als vier Prozent nach oben. Der Anbieter von Weltraumtourismus will mit der Boeing-Tochter Aurora Flight Sciences sein neues Doppelrumpf-Trägerflugzeug bauen, mit dem sein Raumschiff der nächsten Generation in den Weltraum befördert werden soll. Die neuen Trägerflugzeuge seien für schnellere Produktionsraten und etwa 200 Flüge pro Jahr ausgelegt.

10.40 Uhr – Kupferpreis berappelt sich

Der Kupferpreis berappelt sich nach seinem jüngsten Ausverkauf. Das Industriemetall verteuert sich um 2,4 Prozent auf 7705 Dollar je Tonne, nachdem es auf den niedrigsten Stand seit eineinhalb Jahren abgerutscht war. „Wir sehen eine Abschwächung des US-Dollar-Index und ein gewisses Short-Covering nach einem breit angelegten Ausverkauf bei Rohstoffen“, sagte Kunal Shah, Analyst bei Nirmal Bang Commodities. Die Stimmung bleibe aufgrund der anhaltenden Konjunktursorgen aber angeschlagen.

09.50 Uhr – Samsung sorgt im Chip-Sektor für Schub

Ermutigende Verkaufszahlen vom Speicherchip-Hersteller Samsung hellen die Stimmung im europäischen Chip-Sektor auf. Die Koreaner hatten im Zeitraum April bis Juni ihren höchsten Gewinn seit 2018 eingefahren. Im Amsterdam legen ASML, ASMI und BESI bis zu 4,5 Prozent zu. In Frankfurt gewinnen Aixtron 5,2 Prozent. Titel der französisch-italienischen STMicroelectronics steigen um 2,5 Prozent, die norwegische Nordic Semiconductor um 3,9 Prozent. 

09.40 Uhr – Suse gehen nach durchwachsenen Zahlen auf Berg- und Talfahrt. Die Aktien des Linux-Softwareanbieters stiegen zunächst in der Spitze um 3,3 Prozent und brachen anschließend mehr als elf Prozent ein. Aktuell stehen sie rund zwei Prozent tiefer bei 20,80 Euro. Die Quartalszahlen hätten im Rahmen der Erwartungen gelegen, der Ausblick verdeutliche aber die Auswirkungen des Konjunkturumfeldes, sagten die Analysten von Jefferies. „Der Tag wird ein Stimmungstest sein, um zu sehen, ob die Anleger wirklich bereit sind, die makroökonomischen Sorgen beiseite zu schieben.“

07.45 Uhr – Nach dem Rutsch unter die Marke von 100 Dollar je Fass zieht der Brent-Ölpreis wieder an. Die Nordsee-SorteLCOc1 notiert 0,5 Prozent fester bei 101,11 Dollar je Fass. Die Rezessionssorgen seien nicht verschwunden, die Aufmerksamkeit der Investoren richte sich aber aktuell auf die knappe Angebotssituation, sagten Börsianer.

7. Juli 2022 Der Börsen Vormittag

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Weitere wichtige Entwicklungen zur Börse.

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.