300 Milliarden Euro EU-Investitionsprogramm auf Afrika konzentriert

Date:

spot_img

Berlin, 18. Jan (Reuters) – Beim 300 Milliarden Euro schweren EU-Investitions- und Entwicklungsprogramm „Global Gateway“ zeichnen sich erste Konturen ab. „Wir sind dabei, Projekte zu definieren, die wir finanzieren können“, sagte die EU-Kommissarin für internationale Partnerschaften, Jutta Urpilainen, der Funke Mediengruppe. „Wir hoffen, dass der Gipfel von EU und der Afrikanischen Union im Februar den ersten Schritt machen und einige erste Flaggschiffe beschließen und starten wird“, sagte sie mit Blick auf geplante Vorzeigeprojekte.

Im Dezember hatte die EU das Projekt für weltweite Investitionen in Umweltschutz und Infrastruktur angekündigt. Ziel ist die Verbesserung von Lieferketten und Handelsmöglichkeiten. Damit will die EU eine Alternative zur Seidenstraße Chinas aufbauen.

„In einigen Fällen werden Europa und China Konkurrenten sein“, sagte Urpilainen. Das Global Gateway richte sich aber gegen niemanden. Im Unterschied zum chinesischen Projekt versuche die EU, höherwertige Investitionen mit höchsten Standards beispielsweise in Bezug auf Umwelt, Soziales oder Arbeit zu mobilisieren, sagte die Kommissarin. „Dabei konzentrieren wir uns nicht nur auf die harte Infrastruktur. Es geht auch um weiche Infrastruktur – Arbeitskräfte befähigen, die Umwelt schützen, in Menschen investieren.“

300 Milliarden Euro EU-Investitionsprogramm auf Afrika konzentriert

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Kennen Sie schon unseren Börsen Vormittag ?

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Piloten bestreiken am Donnerstag Lufthansa-Tochter Eurowings

Berlin, 04. Okt - Die Piloten-Gewerkschaft VC hat für Donnerstag einen 24-stündigen Streik bei der Lufthansa-Tochter Eurowings angekündigt. Der Arbeitskampf beim Billigflieger dauere von 00.00 bis...

Sefe und VNG vor Einigung im Streit um Gas-Lieferverträge zu

Düsseldorf, 04. Okt (Reuters) - Der angeschlagene Gaskonzern VNG und die Securing Energy for Europe (Sefe), die unter Treuhandschaft des Bundes steht, steuern Insidern zufolge auf die...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking