Montag, Juni 24, 2024
StartBörseMarktentwicklung28. September 2022 Marktentwicklungen

28. September 2022 Marktentwicklungen

Es folgen die börsentäglichen Marktentwicklungen.

Moskau, 28. Sep – Die russische Medienaufsicht fordert von Apple eine Erklärung wegen der Entfernung von Apps des staatlich kontrollierten russischen Konzerns VK aus dem Onlineshop des US-Technologieriesen. Das Vorgehen von Apple habe Millionen von Russen den Zugang zu VK-Anwendungen verwehrt, erklärte die Aufsichtsbehörde Roskomnadzor am Mittwoch. Zudem verlange man eine Erklärung zu seiner Sperre für andere russische Apps – darunter der Fluggesellschaft Aeroflot und Banken wie Sberbank sowie VT. Apple begründet seinen Schritt mit Sanktionen gegen russische Oligarchen wie den VK-Chef Wladimir Kirijenko. Der Konzern betreibt das soziale Netzwerk VKontakte und, seit kurzem, die russische Google-Alternative Yandex. Die russische Regierung hatte den Zugang zu anderen Plattformen wie Facebook oder Instagram weitgehend blockiert.

Wien, 28. Sep – Der Wiener Immobilienkonzern S Immo kauft von seinem neuen Eigentümer CPI Property Group sowie von der ebenfalls unter dem Dach von CPI stehenden Immofinanz Büroimmobilien in Ungarn. Der Ankauf umfasse 15 Immobilien in Budapest mit einer Gesamtmietfläche von knapp 250.000 Quadratmetern, teilte S Immo am Mittwoch mit. Angaben zum Kaufpreis wurden nicht gemacht. Mit dem Verkauf innerhalb der CPI-Propery-Gruppe sollen Synergieeffekte realisiert werden, erklärte Immofinanz. S Immo rechnet dadurch mit einer Steigerung der Mieteinnahmen um mehr als 30 Millionen Euro pro Jahr. Der Abschluss des Deals werde bis Jahresende erwartet.

London, 28. Sep – Stardesigner Riccardo Tisci verlässt nach knapp fünf Jahren den für seine Karos und Trenchcoats bekannten britischen Modekonzern Burberry. Ihm folgt Daniel Lee als neuer Kreativdirektor, der zuvor bei der italienischen Luxusmodemarke Bottega Veneta und unter anderem bei Celine und Donna Karan war, wie Burberry am Mittwoch mitteilte. Die Burberry-Aktien legten am Vormittag um gut drei Prozent zu. Die Änderung sei angesichts von Lees erfolgreicher Erfolgsbilanz im Bereich Prêt-à-porter als langfristig positiv anzusehen, kommentierte Stifel-Analyst Rogerio Fujimori. Mit Tisci ist die Führungsmannschaft des Traditionskonzerns nun komplett neu. Zuvor hatte Jonathan Akeroyd, der früher die Geschicke bei Alexander McQueen lenkte, das Ruder als Vorstandschef von Marco Gobetti übernommen. Zudem wird Finanzchefin Julie Brown im April Burberry Richtung Pharmakonzern GSK velassen. 

Mailand, 28. Sep – Der italienische Medienriese MFE leidet unter stagnierenden Werbeeinnahmen in seinem Heimatmarkt und den gestiegenen Energiepreisen. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) sei im ersten Halbjahr um 44 Prozent auf 112 Millionen Euro gesunken, teilte das früher als Mediaset bekannte Unternehmen am Dienstag mit. Der von der Familie des früheren italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi kontrollierte Konzern verwies auf die um zehn Prozent auf 957 Millionen Euro gewachsenen Betriebskosten, was auf die steigenden Energiepreise zurückzuführen sei. Der Bruttowerbeumsatz im Inland, die Haupteinnahmequelle des Unternehmens, habe im ersten Halbjahr bei 976,4 Millionen Euro gelegen und sei damit im Vergleich zum Vorjahreszeitraum weitgehend unverändert geblieben. Im Moment habe die Konjunkturabkühlung noch zu keinem signifikanten Rückgang der Werbeverkäufe geführt und MFE erwarte weiterhin ein „positives“ Jahresergebnis.

London, 28. Sep – Der britische Oniline-Modehändler Boohoo bekommt die Kaufzurückhaltung der Verbraucher und höhere Kosten zu spüren und hat daher seine Jahresziele eingedampft. Statt eines Umsatzzuwachses rechnet der Vorstand nun mit Einbußen und einer Gewinnmarge von drei bis fünf Prozent, wie die Firma am Mittwoch mitteilte. Zuvor hatte er eine operative Umsatzrendite (Ebitda-Marge) von vier bis sieben Prozent in Aussicht gestellt. In dem Ende August abgelaufenen ersten Geschäftshalbjahr schrumpften die Erlöse um zehn Prozent auf 882,4 Millionen Pfund (987,2 Millionen Euro) und das Ebitda brach auf 35,5 (Vorjahr: 85,1) Millionen Pfund ein. Auch Wettbewerber Asos und Primark hatten bereits ihre Gewinnziele kassiert. 

Paris, 28. Sep – Der französische Pharmakonzern Sanofi rechnet für das dritte Quartal mit einem positiven Einfluss der Währungsentwicklung auf seine Geschäftsergebnisse. Diese profitierten von der Stärke des US-Dollars, da das Unternehmen einen Großteil seiner Geschäfte in den Vereinigten Staaten macht, teilte Sanofi am Mittwoch mit. Die Währungseinflüsse sorgten im dritten Quartal nach vorläufigen Schätzungen für ein Plus beim Umsatz von etwa zehn bis elf Prozent und für einen Anstieg des Gewinns pro Aktie von etwa zwölf bis dreizehn Prozent. Das Unternehmen legt seine Ergebnisse in Euro vor und profitiert daher bei den Umsätzen in den USA von einem höheren Dollar zum Euro. Sanofi will die Ergebnisse für das dritte Quartal am 28. Oktober veröffentlichen.

Bangalore, 28. Sep – Apple hat einem Agenturbericht zufolge seine Pläne einkassiert, die Produktion seines neuen Smartphones iPhone 14 in der zweiten Jahreshälfte um bis zu sechs Millionen Einheiten zu steigern. Der erwartete Nachfrageschub sei ausgeblieben, berichtete Bloomberg unter Berufung auf Insider am Mittwoch. Die Lieferanten seien informiert worden, dass es ncht notwendig sei, sich auf Produktionssteigerungen einzustellen. Stattdessen werde Apple wie im Vorjahr 90 Millionen Mobiltelefone in der zweiten Jahreshälfte fertigen, berichtete die Agentur weiter. 

Zürich, 28. Sep – Der Schweizer Pharmazulieferer Siegfried und Novavax haben ihre Zusammenarbeit zur Abfüllung des Coronavirus-Impfstoffs der US-Biotech-Firma in Deutschland bis Ende 2023 verlängert. Die Vereinbarung zur Abfüllung des BioNTech-Impfstoffs hingegen läuft wie geplant zum Jahresende aus, wie Siegfried am Mittwoch mitteilte. Das Unternehmen bekräftigte die Jahresprognose 2022 und hält am positiven mittelfristige Ausblick fest.

28. September 2022 Marktentwicklungen

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.