Samstag, Mai 25, 2024
StartBörseBörse News18. Januar 2023 wichtige Kursbewegungen

18. Januar 2023 wichtige Kursbewegungen

Frankfurt, 18. Jan – Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen:

19.20 Uhr – Eine Herabstufung schickt die Aktie von IBM auf Talfahrt. Die Papiere des weltgrößten IT-Dienstleisters büßen drei Prozent auf 140,77 Dollar ein. Die Experten der US-Investmentbank Morgan Stanley haben die Titel auf „Equal-weight“ von „Overweight“ herabgestuft. Das Umsatzwachstum bei IBM habe sich verlangsamt und der Konzern laufe Gefahr, in der zweiten Hälfte 2023 hinter den Erwartungen zurückzubleiben, hieß es.

18.05 Uhr – Ein Medienbericht zu der Wiederkehr des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump auf Facebook und Twitter setzt Digital World Acquisition zu. Die Aktien des SPAC-Unternehmens – das Trump als Übernahme-Vehikel für den Börsengang von „Trump Social“ nutzen will – fallen um knapp sieben Prozent auf 16,20 Dollar. Trump soll laut NBC News die Facebook-Muttergesellschaft Meta gebeten haben, sein Social-Media-Konto freizuschalten. Zudem sollen Wahlkampfberater Ideen für Trumps ersten Tweet nach der Übernahme des Kurznachrichtendienstes durch Elon Musk ausgearbeitet haben.

17.10 Uhr – Eine Erweiterung der jüngsten Bestellung von Delta Air Lines gibt der Airbus-Aktie Auftrieb. Die Titel des Flugzeugbauers gewinnen in Paris 2,4 Prozent auf 119,10 Euro. Die US-Fluglinie hat zwölf A220-Flugzeuge zu einer bestehenden Bestellung hinzugefügt. Das bringt das gesamte Auftragsvolumen auf 119 Maschinen.

16.40 Uhr – Enttäuschende Quartalszahlen setzen PNC Financial Services zu. Die Titel des US-Finanzdienstleisters stürzen um bis zu 7,6 Prozent auf 149,58 Dollar ab. Der Konzern hat für die letzten drei Monate 2022 einen Gewinn je Aktie in Höhe von 3,49 Dollar vorgelegt. Analysten waren dagegen im Schnitt von 3,95 Dollar ausgegangen. Als Grund nannte das Unternehmen höhere Rückstellungen für Kreditverluste wegen der schwächeren Wirtschaftsprognosen im vierten Quartal.

13.25 Uhr – Eine Prognoseanhebung sowie gute Quartalszahlen lassen Anleger bei United Airlines zugreifen. Die Aktien der Fluglinie steigen im vorbörslichen US-Handel um 2,6 Prozent. Am Dienstag hatte das Unternehmen die Gewinnprognose für 2023 um das Vierfache angehoben und angekündigt, dass die Erträge aus dem vergangenen Quartal höher als erwartet ausfallen werden. Hintergrund ist laut United Airlines ein robuster Anstieg der Nachfrage bei Flugreisen.

13.10 Uhr – Moderna treibt mit positiven Studienergebnissen zu seiner RSV-Impfung die Aktien. Der Impfstoff zeigte in der Phase-3-Studie eine Wirksamkeit von 83,7 Prozent bei Erwachsenen ab 60 Jahren, teilt die US-Biotechfirma mit. Im vorbörslichen US-Handel stiegen die Aktien daraufhin um knapp sieben Prozent. RSV ist ein weltweit verbreiteter Erreger von akuten Erkrankungen der oberen und unteren Atemwege und eine der Hauptursachen für Lungenentzündungen bei Kleinkindern und älteren Menschen. Bislang gibt es keine für Erwachsene zugelassene RSV-Impfung. Auch Johnson & Johnson, Pfizer und GSK arbeiten an der Zulassung von RSV-Impfstoffen.

11.10 Uhr – Anleger greifen zu den Papieren des britischen Luxus-Modekonzerns Burberry. Nach der Aufhebung der strikten Corona-Beschränkungen seien in diesem Monat vielversprechende Anzeichen aus China gekommen, sagt Finanzchefin Julie Brown. Die Aktien des für seine Karos und Trenchcoats bekannten Modehaus steigen daraufhin in London um bis zu 1,5 Prozent. Burberrys Umsatzwachstum war im vierten Quartal um ein Prozent zurückgegangen.

11.00 Uhr – Grünes Licht für einen Spartenverkauf beflügelt die größte französische Bank BNP Paribas. Die Aktien des Geldhauses steigen in Paris um zwei Prozent auf 60,68 Euro und erreichen damit erneut den Stand von Ende Februar 2022. Man habe alle notwendigen behördlichen Genehmigungen erhalten, um den bereits angekündigten Verkauf der Bank of the West an die Bank of Montreal abzuschließen, teilt BNP Paribas mit. Der Verkauf in Höhe von 16,3 Milliarden Euro soll am ersten Februar abgeschlossen werden.

10.45 Uhr – Überraschend starke Umsätze bescheren ASM International einen Kurssprung von rund acht Prozent. Dank des hohen Auftragsbestandes und besser als erwarteten Bedingungen in der Lieferkette kletterte der Umsatz des niederländischen Halbleiterzulieferers im Schlussquartal auf rund 720 Millionen Euro und lag damit deutlich über der Vorhersage. „ASMI bleibt in diesem Jahr einer unserer Top-Picks, da wir ein starkes Wachstum in den Jahren 2023, 2024 und 2025 erwarten“, konstatierten die Analysten von Jefferies.

09:46 Uhr – Der überraschende Sprung in die operative Gewinnzone und ein optimistischer Ausblick ermuntern Anleger zum Einstieg bei Just Eat Takeaway. Die Aktien der „Lieferando“-Mutter steigen in Amsterdam um 15,6 Prozent auf ein Neun-Monats-Hoch von 27,88 Euro. Die Analsten der Investmentbank RBC Capital Markets loben, dass der größte europäische Essenslieferant zugunsten einer höheren Ertragskraft auf Wachstum verzichteten.

08.30 Uhr – Aktien von PVA TePla notieren nach Ankündigung eines Wechsels an der Konzernspitze im Frankfurter Frühhandel rund 1,1 Prozent im Minus. Der Vorstandschef des Anbieters für Systeme für die Herstellung und Veredlung von Werkstoffen, Manfred Bender, räumt seinen Posten Ende Juni. Er wird durch die bisherige Finanzchefin ersetzt. 

18. Januar 2023 wichtige Kursbewegungen

Quelle: Reuters

Symbolfoto: Bild von geralt auf Pixabay

Hier findet ihr die aktuellen Livestream-Folgen. Mehr aus Web3, NFT und Metaverse.

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.