Montag, Juni 24, 2024
StartBörseBörse News03. Februar 2023 wichtige Kursbewegungen

03. Februar 2023 wichtige Kursbewegungen

Frankfurt, 03. Feb – Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen: 

16.50 Uhr – Aktien von Tesla steigen um 5,7 Prozent und liegen mit 199 Dollar so hoch wie seit fast drei Monaten nicht mehr. Nach einer Entscheidung des US-Finanzministeriums werden sich mehr E-Autos der Hersteller Tesla, Ford, GM und VW für Steuergutschriften qualifizieren. Hintergrund ist eine überarbeitete Definition von Fahrzeugklassen. Damit steigen die Preisobergrenzen für bestimmte E-Modelle der Hersteller im Einzelhandel. Papiere von GM liegen 0,45 Prozent höher, VW rund 0,4 Prozent tiefer. Ford sind aufgrund eines Gewinneinbruchs rund sieben Prozent im Minus.

13.15 Uhr – Die Verkaufszahlen von Starbucks in China fallen für das erste Quartal viermal schlechter als erwartet aus. Die Aktien der US-Kaffeehaus-Kette fallen im vorbörslichen US-Handel um rund zwei Prozent auf 106,60 Dollar. Man könne bislang nicht einschätzen, wann sich das China-Geschäft erholen werde, so die Firma mit Sitz in Seattle. Insgesamt habe Starbucks den Verkauf im ersten Quartal um fünf Prozent gesteigert, Analysten hatten mit einem Plus von 6,75 Prozent gerechnet. 

12.30 Uhr – Nach einem Umsatzsprung steigen Anleger bei Geox ein. Die Aktien des Schuhfabrikanten steigen in Mailand um vier Prozent. Das Unternehmen steigert die Erlöse 2022 den Angaben zufolge um 21 Prozent auf 735,5 Millionen Euro. Geox sei auf einem guten Weg, die mittelfristigen Geschäftsziele zu erreichen, kommentieren die Analysten der Bank Intesa Sanpaolo. 

12.15 Uhr – Die Hoffnung auf frischen Wind bei Nordstrom beschert dem US-Modehändler einen Kurssprung. Die Aktien steigen im vorbörslichen US-Geschäft um fast 30 Prozent. Milliardär Ryan Cohen, Gründer des Haustierbedarf-Händlers Chewy und Verwaltungsratschef des Videospiele-Händlers GameStop, will Insidern zufolge bei Nordstrom einsteigen. Zudem wolle er den Vorstand umkrempeln, indem mindestens ein Mitglied ersetzt werde, so die Insider. Zuerst hatte die US-Zeitung „Wall Street Journal“ über den geplanten Einstieg berichtet. 

12.04 Uhr – Ein positiver Analystenkommentar hievt die Aktien von SGL Carbon auf den höchsten Stand seit mehr als einem Jahr. Die Titel des Grafitelektroden-Herstellers steigen um knapp neun Prozent auf 8,48 Euro und steuerten auf den größten Tagesgewinn seit fünf Monaten zu. Die Experten des Brokerhauses Stifel, Nicolaus & Co. hoben ihr Kursziel auf 13 von neun Euro an. 

11.58 Uhr – Negative Analystenkommentare drücken Software AG ans Ende des MDax. Die Aktien des Anbieters von Firmensoftware fallen mehr als drei Prozent auf 20,86 Euro. Die Experten der Deutschen Bank senkten ihr Kursziel für die Papiere auf 20 von 25 Euro. Ihre Kollegen von Morgan Stanley setzen es auf 24,50 von 27 Euro. 

10.32 Uhr – Schwache Geschäftszahlen und enttäuschende Ausblicke schicken AlphabetAmazon und Apple auf Talfahrt. Die Aktien der Google-Mutter, des Online-Händlers und des iPhone-Anbieters fallen im vorbörslichen US-Geschäft um bis zu 5,7 Prozent. Nach dem ermutigenden Ausblick der Facebook-Mutter Meta kehre bei Anlegern Ernüchterung ein, sagt Anlagestratege Jürgen Molnar vom Brokerhaus RoboMarkets. Die Gründe für das überraschend schlechte Abschneiden der drei Technologiekonzerne seien zwar unterschiedlich. Sie führten Investoren aber vor Augen, wie unsicher die wirtschaftliche Zukunft in Zeiten hoher Inflation und Rezessionsgefahren sei. 

09.50 Uhr – Die Unsicherheit über die weitere Entwicklung der Treibstoff-Nachfrage aus China, den größten Ölimporteur der Welt, drückt die Preise ins Minus. Die Nordsee-Sorte BrentLCOc1 und die US-Sorte WTI verlieren bis zu 0,9 Prozent auf 81,45 und 75,16 Dollar pro Barrel (159 Liter). Damit ist der Preis in dieser Woche um mehr als fünf Prozent gefallen. „Der Ölmarkt braucht ein klares Zeichen, dass die Wiedereröffnung in China reibungslos verläuft und dass sich die Dynamik des US-Wirtschaftswachstums nicht rasch verschlechtert“, sagt Edward Moya, Marktanalyst beim Brokerhaus Oanda.

09.25 Uhr – Der Verkauf des Schweizer Geschäfts beschert Zur Rose den größten Kurssprung der Firmengeschichte. Die Aktien der Online-Apotheke steigen in Zürich um gut 92 Prozent auf ein Sechs-Monats-Hoch von 75 Franken. Die Ankündigung komme sehr überraschend, kommentiert Analyst Alexander Thiel von der Investmentbank Jefferies. Mit den Einnahmen werde das Unternehmen praktisch schuldenfrei.

07.50 Uhr – Die Aussicht auf einen Sparkurs lockt weitere Anleger zu AT&S zurück. Die in Deutschland notierten Aktien des Leiterplatten-Herstellers steigen vorbörslich um knapp sechs Prozent, nachdem sie am Donnerstag gut fünf Prozent zugelegt hatten. Zuvor hatte die zweite Gewinnwarnung binnen weniger Monate die Titel auf Talfahrt geschickt. 

07.40 Uhr – Wegen eines enttäuschenden Ausblicks eines US-Konkurrenten ziehen sich Anleger am Freitag vorbörslich bei Adidas und Puma zurück. Die Aktien der beiden Sportartikel-Hersteller fallen vorbörslich um jeweils mehr als ein halbes Prozent. Skechers hatte für das laufende Quartal einen Gewinn von 0,55 bis 0,60 Dollar je Aktie und damit unter der Markterwartung von 0,84 Dollar in Aussicht gestellt. Der Ausblick für das gesamte Geschäftsjahr enttäusche ebenfalls, moniert ein Börsianer. 

03. Februar 2023 wichtige Kursbewegungen

Quelle: Reuters

Symbolfoto: Bild von geralt auf Pixabay

Hier findet ihr die aktuellen Livestream-Folgen. Mehr aus Web3, NFT und Metaverse

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.